Kreditausschreibung – Erobert die Kreditplattform die Kommunalfinanzierung?

Kreditausschreibung – Erobert die Kreditplattform die Kommunalfinanzierung?

Seit einigen Jahren haben sich Kreditplattformen im Bereich der Kreditvergabe an Privatkunden (B2C) und im Bereich von Unternehmenskunden (B2B) entwickelt. Im Rahmen einer Kreditplattform wird ein Kreditnehmer online an einen Kreditgeber vermittelt bzw. auch umgekehrt. Auch in Österreich verfügen die meisten Banken über eine sogenannte „Online Kreditvergabe“ und das Thema „Crowdfunding oder Crowdlending“ ist (noch) in aller Munde. Haben Sie in Ihrer Privatsphäre schon einmal einen Privatkredit über ein Onlinetool abgeschlossen? Dann verfügen Sie ja über diesbezügliche Erfahrungen.

Im Bereich der Kommunalfinanzierung herrscht aber zumindest in Österreich noch etwas Zurückhaltung. Der Kommunalkredit über eine Kreditplattform ist noch lange nicht Standard. Dabei kann dieser Markt für Banken und demnach auch für Gemeinden sehr interessant sein. Eine Bank kann Kreditwachstum ohne übermäßigen Aufbau von Risikopositionen darstellen. Zusätzlich sind Kommunalfinanzierungen derzeit noch frei von Eigenkapitalunterlegung durch die Bank. Aus diesem Grund können Städte und Gemeinden ein willkommener Partner für Banken sein. All das führt aber auch zu einem hohen Wettbewerb in der Konditionenlandschaft, was durch die individuelle Liquiditäts- und Refinanzierungssituation der Banken noch verstärkt wird.

Sind Kreditplattformen die Lösung?

In Deutschland haben sich nun einige Kreditplattformen im Bereich Kommunalfinanzierungen entwickelt, die ihre Fühler auch nach Österreich ausstrecken. Bringen nun solche Plattformen Vorteile für Gemeinden und kommunale Einrichtungen? Gibt es Unterschiede in den regionalen Märkten?

Das wesentliche Thema bei jeder Kreditausschreibung ist ein hohes Maß an Standardisierung, die nicht zuletzt aufgrund des hohen Wettbewerbs notwendig werden wird. Gleich danach kommt die Transparenz und eine mögliche Erweiterung der Basis von Kreditgebern vom Bankenmarkt hin zum Kapitalmarkt und damit zu Versicherungen, Pensionskassen, Stiftungen und sonstigen Investoren. Diese Verbreiterung, von der schon seit Jahren gesprochen wird, muss aber wie wir in den letzten Jahren auch gesehen haben, nicht zwingend zu einem effizienteren Angebot für die Gemeinden und kommunalen Kreditnehmern führen. Dazu wird es mehr als nur die Zurverfügungstellung von Kreditplattformen bedürfen.

Was ist wirklich wichtig?

Entscheidend für die Gemeinden ist aus unserer Sicht, dass der Prozess der Kreditaufnahme begleitet wird und somit eine „maßgeschneiderte Standardisierung“ stattfindet. Gerade in Österreich existieren umfangreiche Unterschiede am Kommunalfinanzierungsmarkt im Vergleich zu Deutschland und der Schweiz. Neben einem deutlich kleineren Volumen im Bereich der Kommunalfinanzierung verfügt in Österreich die überwiegende Mehrzahl der kommunalen Kredite eine variable Zinsbindung (in der Regel noch an den EURIBOR gebunden). Im Gegenzug ist die Situation in Deutschland und der Schweiz gerade umgekehrt. Das heißt, dass dort der Großteil der Finanzierungen eine fixe Zinsbindung aufweist. Auch Themen wie

  • Ausschreibungsunterlage
  • zeitliche Gültigkeit der Angebote
  • individuelle Abläufe hinsichtlich Genehmigungen
  • unterschiedliche Ausnutzungszeitpunkte
  • tilgungsfreie Perioden z.B. für die Bauphase
  • besonders lange Laufzeiten sowie
  • maßgeschneiderte Konditionierungen

spielen eine wesentliche Rolle.

Haben Sie schon über eine Begleitung nachgedacht?

Je größer die Unsicherheiten für den Kreditgeber bei Angebotsabgabe sind, desto höher fällt der Aufschlag und somit die Kondition aus. Effiziente Lösungen können damit auch ausgeschalten werden. Aus diesem Grund bedarf jede Kreditvergabe, unabhängig ob „online oder offline“ einer sorgfältigen Vorbereitung und exakten Abwicklung.

Als Dienstleister für Gemeinden, der laufend Ausschreibungen durchführt, werden wir den Markt für kommunale Kreditausschreibungen sehr intensiv beobachten und werden Sie an dieser Stelle ab sofort laufend darüber informiert halten.

Planen Sie ein Investitionsprojekt und/oder eine Kreditausschreibung, so kontaktieren Sie uns bitte unter support@frc-consult.com und sichern Sie sich Ihr kostenloses Erstgespräch.

About The Author

Heinz Hofstaetter
Over 20 years of international experience in senior management positions in the areas of consulting, banking, finance, asset management, valuation and Real Assets.