Blog

Ende des CHF LIBORS

Ist Ihre Gemeinde betroffen? Sind Sie gerüstet? Mit Ende 2021 sind die LIBOR Zinssätze eingestellt worden.

Das betrifft auch einige Gemeinden in Österreich. Es gibt nämlich noch immer vereinzelt Finanzierungen im CHF, die in der Regel als Referenzsatz den CHF-LIBOR aufweisen.

Gründe für die Ablöse

Der CHF-Libor ist demnach ab Anfang 2022 durch den SARON (Swiss Average Rate Overnight) ersetzt worden. Der Grund für diese Maßnahme liegt u.a. auch darin, dass die LIBOR-Sätze in der Vergangenheit bzw. im Zuge der Finanzkrise von den Banken manipuliert wurden.

Unterschiede zwischen LIBOR und SARON

Die Kommunen als Kreditnehmer haben daher zu prüfen, ob sich durch die Änderung des Referenzsatzes ein Handlungsbedarf ergibt. Im Rahmen der Analyse ist auf entsprechende Nachfolgeregelungen zu den Referenzsätzen in den Verträgen zu achten. Dabei ist zusätzlich für die Zukunft zu berücksichtigen, dass es zwischen dem CHF-Libor und dem SARON Unterschiede gibt. In der Regel spiegeln diese Referenzsätze die Zinssätze wider, zu denen sich Banken untereinander Geld leihen. Im Gegensatz zum Libor, der auf unbesicherten Transaktionen basiert, existieren beim SARON besicherte und tatsächlich abgeschlossene Transaktionen. Das kann dazu führen, dass auch die Höhe des Zinssatzes divergiert.

Existiert eine belastbare Nachfolgeregelung?

Handlungsbedarf entsteht dann, wenn in den Verträgen mit Laufzeiten über 2021 hinaus keine belastbaren Nachfolgeregelungen vorhanden sind. Solche Nachfolgeregelungen sind auch heute bereits für EURIBOR-Bindungen erforderlich. Aktuell können jedoch die EURIBOR Referenzsätze über 2021 hinaus verwendet werden. Richtig spannend könnte diese Thematik dann werden, wenn eventuell auch die EURIBOR Sätze in einigen Jahren auf den Prüfstand gestellt werden.

Konvertierung

Im Übrigen macht es u.a. aus Risikoüberlegungen auf alle Fälle Sinn, über Konvertierungen nachzudenken; auch weil EUR Finanzierungen aktuell attraktiv sind. Dabei ist eine externe Begleitung sinnvoll und empfehlenswert.

Wir unterstützen Sie dabei gerne. Kontaktieren Sie uns unter [email protected].

Hinweis: Der vorliegende Artikel spiegelt lediglich die persönliche Meinung des Autors wider.


FRC – Kommunalfinanzierung | Public Finance | Veranlagung | Risikomanagement | Versicherungen: laufende Betreuung des Finanzierungsportfolios, Ausschreibungsservice und Analyse


Hier geht’s zu den Podcast Folgen von FRC ON AIR.


Über FRC – Finance & Risk Consult GmbH

FRC ist führender Dienstleister im Bereich Finanzierung und Risikomanagement für Kommunen, Städte und Gemeinden in Österreich, der fundiert nachhaltige Werte für interne und externe Partner schafft. Die Verpflichtung zu Transparenz und Qualität sowie das unternehmerische Denken betrachten wir als Hauptantriebskräfte für unseren Erfolg.

DIGITALISIERUNG FÜR DIE ÖFFENTLICHE VERWALTUNG

About The Author

Heinz Hofstaetter
Over 20 years of international experience in senior management positions in the areas of consulting, banking, finance, asset management, valuation and Real Assets.