Allgemein

FRC eröffnet Niederlassung in St.Pölten

FRC – Finance & Risk Consult GmbH (FRC) betreut Gemeinden in Österreich in den Bereichen Public Finance, Finanzierung, Veranlagung sowie Kredit- und Risikomanagement. FRC verfügt über das Know-how, um gemeinsam mit seinen Kunden individuelle Konzepte und Finanzstrategien zu entwickeln. Aufgrund des starken Wachstums eröffnet FRC eine Niederlassung in St. Pölten. „Damit tragen wir der erfolgreichen […]

Personalisierte Digitalisierung des kommunalen Kreditportfolios

Auch im Rahmen der kommunalen Finanzierung kommt immer öfters der Begriff Digitalisierung ins Spiel. Aber was versteht man darunter? Laut Definition handelt es sich dabei um das Umwandeln von analogen Werten in digitale Formate, die in einem digitalen System gespeichert und bearbeitet werden. Bei der kommunalen Finanzierung betrifft das sowohl bestehende Kreditakte als auch die […]

CRM / Kundensupport

Stellenbeschreibung FRC – Finance & Risk Consult GmbH ist der unabhängige Berater für Gemeinden im Bereich Finanzierungen und Veranlagungen in Österreich und erbringt laufende Dienstleistungen für Gemeinden im Bereich Finanzierungscontrolling und Kreditausschreibungen. Dies auch in digitaler Form über unsere Kreditplattform. Aufgrund des Wachstums in den letzten Monaten verstärken wir uns im Bereich CRM / Kundensupport […]

Portfoliogedanke bei kommunalen Finanzinstrumenten (Veranlagung & Finanzierung)

Was heißt eigentlich „Portfolio“? Unter Portfolio hat man ursprünglich eine Mappe verstanden, in der ein Künstler seine Bewerbungsunterlagen präsentiert hat. Dabei waren stets mehrere Kunstwerke vorhanden. Somit stellt ein Portfolio einen Bestand an artverwandten Rechtsobjekten, wie zB. Finanzinstrumente dar. https://de.wikipedia.org/wiki/Portfolio Bei kommunalen Finanzinstrumenten sollte der Portfoliogedanke sowohl auf der Veranlagungs- als auch auf der Finanzierungsseite […]

Einlagensicherung bei Gemeinden…

Aus aktuellem Anlass und in Verbindung mit dem Zusammenbruch der Commerzialbank Mattersburg weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass auch bei Veranlagungen wie auch bei Spareinlagen der Portfoliogedanke vorherrschen sollte. Grundsätzlich ist die staatliche Einlagensicherung auch bei Institutionen mit EUR 100.000 pro Kunde und Bank vorhanden, wobei es insbesondere bei staatlichen Stellen im Gesetz Ausnahmeregelungen gibt (§ […]

Digitalisierung in der Kommunalfinanzierung, FRC bedankt sich bei Susan Niederhöfer.

Als digitaler Dienstleister für kommunale Finanzierungen verfügen wir auch über enge Partnerschaften. Unser Partner im Bereich digitale Kreditplattform für Kommunen, Städte und Gemeinden, die komuno GmbH in Frankfurt am Main, hat eine Änderung in der Geschäftsführung vorgenommen. Frau Susan Niederhöfer, Gründungsgeschäftsführerin, hat den Staffelstab an Herrn Thomas Eitenmüller übergeben, um sich wichtigen familiären Aufgaben zu […]

Mediaplanet bringt „Land und Gemeinde“…

Mediaplanet bringt eine interessante Kampagne. Hier geht es zum Link Kampagne mit dem Thema Zukunft | Arbeit | Wirtschaft. Ein Ratgeber für Unternehmen und Gemeinden; und unten geht es zum Download. Neben wesentlichen Partnern ist auch der Österreichische Gemeindebund dabei. FRC durfte über digitales Finanzierungscontrolling für Städte und Gemeinden berichten. Gerade in der Krise sollten […]

Digitales Finanzierungscontrolling und laufendes Reporting für Kommunen

Gerade in schwierigen Situationen sind effiziente Kreditbedingungen wichtig. Aus diesem Grund haben wir ein laufendes kommunales Finanzierungscontrolling entwickelt. Im Rahmen der kommunalen Finanzverwaltung ergeben sich in der Gemeinde und bei ausgelagerten Einheiten sowie Unternehmen eine Vielzahl von Themen. Diese lassen es sinnvoll erscheinen, einen externen Partner für die Betreuung Ihrer Finanzierungsaktivitäten zu installieren. Durch das […]

OGH zu „Negativzinsen Stadt Steyr“ bei Verträgen ohne Zinsuntergrenze und was wir aus der Meinung namhafter Juristen lernen.

Der Oberste Gerichtshof (OGH) hat die Revision des Urteils im „Musterverfahren des Städtebundes“ der Stadt Steyr gegen die KA Finanz AG aus der Vorinstanz abgelehnt. Das bedeutet, dass das Urteil des Berufungsgerichts nun rechtskräftig ist und das Verfahren abgeschlossen ist (bekanntlich sind Teile des Urteils schon in erster Instanz rechtskräftig geworden). Trotz der Ablehnung können […]